Rasse Maine Coon

 


Es ist ihre Größe, Kraft und die Symbiose aus Wildheit und Sanftmut, die das Interesse von Katzenliebhabern weckt - aber es ist ihr unbeschreibliches Wesen, das einen von dieser wunderbaren Rasse nie mehr loskommen lässt.

Die Maine Coon ist die größte Rasse unter den Rassekatzen. Kätzinnen werden zwischen 4 bis 7 kg schwer, Kater sind etwa 2-3 kg schwerer. Dabei sind Maine Coons extreme Spätentwickler, die erst mit ca. 4 Jahren ausgewachsen sind.

Maine Coons sind trotz ihres wilden Aussehens und ihrer stattlichen Größe sehr freundliche und gesellige Katzen. Sie vertragen sich sehr gut mit anderen Haustieren und folgen ihrem Menschen gerne auf Schritt und Tritt.

Sie sind unglaublich gutmütig und verspielt, brauchen aber einiges an Aufmerksamkeit und Zuwendung von ihrem Besitzer. Spiel- und Schmusestunden werden sonst mit Nachdruck von Ihnen eingefordert.

Für ganztags berufstätige Menschen ist es unbedingt wichtig mindestens zwei Coonies zu beherbergen, da sich diese geselligen und intelligenten Tiere sonst sehr schnell langweilen.

Maine Coon Katzen sind eine sehr liebenswerte und menschenbezogene Katzenrasse. Sie folgen ihrem Menschen in jedes Zimmer und nehmen als Partner auf eine sehr selbstständige und unabhängige Weise am Familienleben teil. Dabei sind sie sehr verschmust und lieben Zuwendung und Streicheleinheiten. Maine Coons sind unbeschreiblich neugierig.

Maine Coons muss man einfach lieben.